Professor Giovanni Lilliu – Der Mentor der Nuraghenkultur

Professor Giovanni Lilliu, der am 13. März 1914 in Barumini geboren wurde, ist am vergangenen Sonntag, 19. Februar 2012 im Alter von 97 Jahren in Cagliari verstorben.

Er war ein herausragender Archäologe mit internationalem Ruf und Mentor der Nuraghengesellschaft, da er deren größter Kenner und Experte war. Ihm ist es zu verdanken, dass der weltberühmte und im Jahr 2000 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommene Nuraghenkomplex „Su Nuraxi“ in Barumini im Jahr 1950 entdeckt und erforscht wurde.Neben seiner Tätigkeit als Archäologe, war er 20 Jahre lang Professor an der Universität Cagliari und leitete die von ihm 1955 gegründete Schule für Spezialisierung im Bereich der sardischen Studien. Mit dieser Lehrtätigkeit besetzte er zugleich die Rolle des Professors für die sardische Antike. Anschließend war er Dekan der Fakultät für Literatur und Philosophie an der Universität Cagliari.

Neben seinen vielen Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen brachte er sich auch in die Politik ein. Für sein Schaffen wurde er 2007 von der autonomen Region Sardinien mit der Verleihung des Sardus Paters geehrt.

Der Präsident Sardiniens Ugo Cappellacci formulierte folgende Worte zum Ableben Giovanni Lillius: “Die Insel hat einen seiner besten Menschen verloren, ein wahrer Dichter-Liebhaber unserer Identität.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s